Neue wissenschaftliche Artikel zu Golfkriegssyndrom, DU-Nanopartikeln und den problematischen politischen Rahmenbedingungen für das Thema DU

Der Artikel ,,Depleted uranium and Gulf War Illness: Updates and comments on possible mechanisms behind the syndrome‘‘ erschien im Februar 2020 im Environmental Research und wurde verfasst von Geir Bjørklunda , Lyudmila Pivinab, Maryam Dadard , Yuliya Semenovab , Md Mostafizur Rahmane , Salvatore Chirumbolof  und Jan Aasethh.

Er befasst sich mit den toxischen Substanzen, wie unter anderem DU, die im Verdacht stehen, einer der Auslöser für das Sammelsurium an Erkrankungen zu sein, die bekannt sind als Golfkriegssyndrom.  Weiterlesen … Neue wissenschaftliche Artikel zu Golfkriegssyndrom, DU-Nanopartikeln und den problematischen politischen Rahmenbedingungen für das Thema DU

» Weiterlesen

Der Fall Henri Friconneau – ein Durchbruch in der (französischen) DU-Rechtsprechung (?)

Laut Berichten von Marianne und La Voix du Gendarme, konnte Laurette Friconneau, die Witwe des Kapitäns der Gendarmerie Henri Friconneau vor Gericht nachweisen, dass ihr Ehemann an den Folgen des Einsatzes von Munition mit abgereichertem Uran (DU) verstarb.  Weiterlesen … Der Fall Henri Friconneau – ein Durchbruch in der (französischen) DU-Rechtsprechung (?)

» Weiterlesen

Update: Artikel und Information zu DU, Serbien und Menschenrechten

Das Thema DU wird in den letzten Jahren immer mehr in den Medien angesprochen, zunehmend im Kontext der Umweltzerstörung durch Krieg und des Opfer- bzw. Menschenrechtsschutzes  Weiterlesen … Update: Artikel und Information zu DU, Serbien und Menschenrechten

» Weiterlesen

Eine wenig befriedigende Antwort auf eine komplexe Fragestellung- Kleine Anfrage, DIE LINKE, zu Uranmunition, BT-DS 19/16786

Die Anfrage entstand im intensiven Austausch zwischen der Bundestagsfraktion der Linken und ICBUW. Eingegangen Ende Januar, wurde sie Mitte März d.J. von der Bundesregierung beantwortet. Nach vielen parlamentarischen Anfragen zum Thema und dessen Einzelaspekten (Einsatzfälle, Abstimmungsverhalten, Schutzmaßnahmen, Rüstungszusammenarbeit u.a.m.) stellt diese Anfrage die bislang umfassendste zur Thematik Uranmunition/Uranwaffen dar, die im Bundestag gestellt wurde.   Weiterlesen … Eine wenig befriedigende Antwort auf eine komplexe Fragestellung- Kleine Anfrage, DIE LINKE, zu Uranmunition, BT-DS 19/16786

» Weiterlesen

Uranatlas (2019) – ein wichtiger und aktueller Beitrag zum allgemeinen Thema ,,Uran“

Der Uranatlas ist ein Kooperationsprojekt, welches kompakt die globalen Dimensionen des Uranabbaus und der anschließenden Weiterverwendung veranschaulicht. Viele einzelne Expert*innen und Autor*innen aus drei Kontinenten kommen darin zu Wort, die den Interessierten einen Überblick verschaffen, über die wesentlichen Kernfragen rund um das Thema Uran.  Weiterlesen … Uranatlas (2019) – ein wichtiger und aktueller Beitrag zum allgemeinen Thema ,,Uran“

» Weiterlesen

Umweltzerstörung durch Krieg – Aktuelles

Der Artikel ‘‘Kriegsopfer Umwelt‘‘, verfasst von ICBUW-Sprecher Prof. Manfred Mohr und veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ,,politische ökologie‘‘, befasst sich mit den gravierenden Auswirkungen von bewaffneten Konflikten auf die Umwelt und schildert die sich aktuell dazu vollziehenden Entwicklungen in der internationalen Politik.  Weiterlesen … Umweltzerstörung durch Krieg – Aktuelles

» Weiterlesen

10 JAHRE KRIEG in Syrien und der Einsatz von Waffen mit abgereichertem Uran

Am 15. März 2020 beginnt das zehnte Jahr des Krieges in Syrien und am 18. März wird es das zweite Jahr der militärischen Besetzung des kurdischen Afrins in Nordwestsyrien durch die Türkei sein.  Weiterlesen … 10 JAHRE KRIEG in Syrien und der Einsatz von Waffen mit abgereichertem Uran

» Weiterlesen

Abgereichertes Uran (DU) und russische Munition

Picture attribution: Mil.ru

Nach einer Meldung des russischen Nachrichtendienstes TASS (basierend auf dem Statement des Verteidigungsministeriums) sollen jetzt die russischen T-80BV-Panzer mit DU-Munition ausgerüstet werden  Weiterlesen … Abgereichertes Uran (DU) und russische Munition

» Weiterlesen

Crowdfunding und Ankündigung Uranium Film Festival

Mitte Dezember 2019 ist die Crowdfunding-Kampagne von Internationalen Uranium Film Festival (IUFF) gestartet. Vom 15.-18. Oktober 2020 wird das Festival wieder in Berlin stattfinden.  Weiterlesen … Crowdfunding und Ankündigung Uranium Film Festival

» Weiterlesen

ICBUW unterzeichnet Gemeinsame Stellungnahme zum Thema Krieg und Umwelt anlässlich des #envconflictday der Vereinten Nationen

Brennendes Ölfeld während der Operation „Desert Storm“ (Kuwait)

Am 6. November 2019 haben Mitglieder der Zivilgesellschaft den Tag gegen die Ausbeutung der Umwelt in Kriegen und bewaffneten Konflikten der Vereinten Nationen mit einer gemeinsamen Stellungnahme begangen. Die Stellungnahme ist ein Aufruf an die internationale Gemeinschaft, verstärkt auf die Wechselwirkungen zwischen Umwelt, Frieden und Sicherheit zu reagieren.  Weiterlesen … ICBUW unterzeichnet Gemeinsame Stellungnahme zum Thema Krieg und Umwelt anlässlich des #envconflictday der Vereinten Nationen

» Weiterlesen

International Coalition to Ban Uranium Weapons

The International Coalition to Ban Uranium Weapons – ICBUW – aims to ban and contribute to the elimination of uranium weapons worldwide. Uranium munition causes disease and death among civilians for many generations. Consequently, the use is ethically unreasonable, militarily disproportionate and questionable under international law.

What’s the problem?
How can I engage?

Latest news:

New scientific articles on Gulf War Syndrome, DU-Nanoparticles and the problematic political framework of DU

5. Oktober 2020 Blog posts, ICBUW

The article „Depleted uranium and Gulf War Illness: Updates and comments on possible mechanisms behind the syndrome“ appeared in February 2020 in Environmental Research and was written by Geir Bjørklunda, Lyudmila Pivinab, Maryam Dadard, Yuliya Semenovab, Md Mostafizur Rahmane, Salvatore Chirumbolof, and Jan Aasethh. It deals with toxic substances, including DU, which is suspected of […]

The newly established ICBUW team – a group of motivated and qualified young people to support our work

20. September 2020 Blog posts, ICBUW, News

We are pleased to introduce to you a group of our volunteers, currently working with ICBUW.   Read more … The newly established ICBUW team – a group of motivated and qualified young people to support our work

The Henri Friconneau case – a breakthrough in the (French) DU jurisprudence (?)

5. August 2020 Blog posts, ICBUW, Instagram

According to reports by Marianne and La Voix du Gendarme, Laurette Friconneau, the widow of the captain of the gendarmerie Henri Friconneau, was able to prove in court that her husband died as a result of the use of depleted uranium (DU) ammunition.  Read more … The Henri Friconneau case – a breakthrough in the (French) DU jurisprudence (?)

Update: Articles and information on DU, Serbia and human rights

6. Juli 2020 Blog posts

The topic of DU has been addressed more and more in the media in recent years, increasingly in the context of environmental destruction through war, the protection of victims and human rights.   Read more … Update: Articles and information on DU, Serbia and human rights

An unsatisfactory answer to a comlex question – short parliamentary question by DIE LINKE on uranium ammunition BT-DS 19/16786

10. Juni 2020 Blog posts, ICBUW

The inquiry occurred in an intensive exchange between the Left Party’s parliamentary group in the German Federal Parliament and ICBUW. Received at the end of January, it was answered by the Federal Government in mid-March this year. After many parliamentary inquiries on the subject[1] and its individual aspects (cases of application, voting behavior, protective measures, arms cooperation, etc.), this question is the most extensive one about uranium ammunition/uranium weapons ever submitted in the German Federal Parliament  Read more … An unsatisfactory answer to a comlex question – short parliamentary question by DIE LINKE on uranium ammunition BT-DS 19/16786